Baustellen an Schulen in den Sommerferien

17.07.2014

Die Stadt Essen führt in den Sommerferien an 30 Essener Schulen Baumaßnahmen durch. In den Ferien beginnt unter anderem die Generalsanierung des Heinz-Nixdorf-Berufskollegs und es stehen umfangreiche Arbeiten für die Erneuerung oder Erweiterung des Brandschutzes an mehreren Schulen an.

In den Sommerferien 2014 beginnt die Generalsanierung des Schulgebäudes des Heinz-Nixdorf-Berufskolleg in der Dahnstraße. Hier werden Fenster ausgewechselt, Dach- und Fassade saniert sowie Elektronik und Brandschutzvorrichtungen erneuert. Die Maßnahme wird insgesamt rund 5,1 Millionen Euro kosten.

Am Berufskolleg Ost investiert die Immobilienwirtschaft ebenfalls einen Millionenbetrag: Rund 1,1 Millionen Euro fließen in die Ertüchtigung des Brandschutzes, die Reparatur der Lüftungsanlage sowie in den Einbau einer neuen Küche.

An insgesamt sieben weiteren Schulstandorten werden Arbeiten zur Verbesserung oder Erneuerung des Brandschutzes durchgeführt: am Mädchengymnasium Borbeck, am Hugo- Kükelhaus- Berufskolleg, an der Gesamtschule Borbeck, am Theodor-Heuss-Gymnasium, am Berufskolleg Ost, am Viktoria Gymnasium, an der Gesamtschule Bockmühle, an der Gesamtschule Borbeck und an der Gustav-Heinemann-Gesamtschule. Rund 3,2 Millionen Euro investiert die Immobilienwirtschaft insgesamt. Die Brandschutz-Baumaßnahme an der Gesamtschule Bockmühle ist mit 2,1 Millionen Euro die teuerste.

Fünf Essener Schulen werden in den kommenden Wochen für eine integrative Beschulung umgebaut. Es werden kleine Räume für die Bedürfnisse von Förderunterricht geschaffen. Umbaumaßnahmen für eine integrative Beschulung finden an der Gesamtschule Bockmühle, an der Gesamtschule Nord, der Gesamtschule Holsterhausen, dem Gymnasium Wolfskuhle und der Franz-Dinnendahl-Realschule statt. Die Gesamtkosten liegen bei rund 96.000 Euro.

An 22 Schulen werden größere und kleinere Sanierungsarbeiten im und am Gebäude durchgeführt. Diese Baumaßnahmen kosten rund 5,9 Millionen Euro.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de